DooDad Tailgator E-Gitarre in Schwarz (Telecaster Nachbildung)

DooDad Tailgator E-Gitarre in Schwarz (Telecaster Nachbildung) DooDad Tailgator E-Gitarre in Schwarz (Telecaster Nachbildung) DooDad Tailgator E-Gitarre in Schwarz (Telecaster Nachbildung) DooDad Tailgator E-Gitarre in Schwarz (Telecaster Nachbildung)
  • verfügbar
  • ArtikelNr.: SH0026133
  • Lieferzeit: Auskunft 0451 477071
Wird geladen ...

Kategorie:

Beschreibung

Mit einer feinen Butterscotch-Finish, tritt Doodad in die Fußstapfen der beliebten amerikanischen Designer. Aber beim Spielen dieser Tele, werdet ihr schnell feststellen, dass der niederländischen Marke eine ganz eigene Version des (Fender)-Originals gelungen ist. Diese Doodad, in dieser Farbe, mit diesem Gewicht und dem allgemeinen Stil, ist sofort erkennbar. Die Reaktionen auf das neue Headstock Design sind geteilt, aber ich persönlich mag die schlanken Konturen. Die F-Löcher, die Tele-Konturen und die Wilkinson 3-Wege-Brücken geben diesem Instrument sein gewohntes Aussehen. Für den Körper wählte Doodad ein schönes Stück Kiefer, das bevorzugte Holz für Thinlines. Es ist nicht zu schwer und ähnelt der Fichte. Die Kalifornier verwendeten Pinien aus New Hampshire und Maine, die Kiefer der Doodad mit ihrer schönen Maserung stammt aus Australien. Das Ahorn-Griffbrett, fast Pflicht für dieses Modell, gibt dieser Gitarre einen exquisiten Look. Wie in anderen Doodad-Tests erwähnt, ist die Form des Halses sehr komfortabel und spielt sich mit großer Leichtigkeit. Der Nubone-Sattel ist gut gemacht und schön abgerundet. Brücke, Drehknöpfe und Schalter passen alle ins Bild. Doodad baut ? natürlich ? in der Brücke einen Single-Coil und einen Humbucker ziemlich nah an den Hals. Die feurigen Tele-Höhen sind da, aber der Humbucker setzt das musikalischen Adrenalin frei. Das ist, wo der Sound ist. Das Regler-Layout ist einfach: Ein Master-Volume und -Tone, 3-Wege-Schalter und für den vollständigen Single-Coil-Sound ein Push/Pull auf dem Ton-Regler. Man merkt sofort den großen Kontrast zwischen den tiefen, satten Humbucker-Bässen und den sphärischen Single-Coil-Höhen ? eine große Spannbreite, in der jeder seine Lieblingssounds finden kann. Neben einem Fender Twin habe ich einen Marshall JCM-900 im Test benutzt. Vor allem mit dem Marshall Overdrive werden die extremen Höhen spannend. Ich wähle den Single-Coil, rolle den Ton auf und wähle einen vollen Blues-Crunch. Bevor ich das getan habe, hätte ich nie gedacht, dass ich diese klavierähnlichen Töne kriegen könnte. Welch ein Sustain und Ton! Der Crunch klang hell, ohne die Trommelfelle zu löchern ? Gänsehaut pur!

Bewertungen

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit